Sie sind hier: 

>> Aktivitäten vor 2013  >> 2011 - Komotau 

  |  

Kontakt

  |  

Linksammlung

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |

 

Kulturreise Komotau

16. und 17. Juli 2011

Erlangen und Komotau kommen sich näher:
Deutsch-tschechische Beziehungen auf breitere Basis stellen
Kulturvereine sind dabei!!!

 

Nachdem in Erlangen das 60jährige Jubiläum der Übernahme von Patenschaften für die ehemaligen deutschen Bewohner aus Brüx und Komotau im Sudetenland ansteht, hat der Stadtverband der Erlanger Kulturvereine mit einer Kulturreise ins heutige Chomutov Bemühungen unternommen, die Beziehungen zu den heutigen aber auch früheren Bewohnern auf eine breitere Basis zu stellen und weiter ausbauen. Die Dachorganisation der Erlanger Vereine aus dem Amateurkulturbereich konnte mit 50 Teilnehmern auch der Eröffnung einer beachtenswerten Fotoausstellung über Erlangen beiwohnen, mit der die Erlanger Fotoamateure (EFA) bereits zum zweiten Mal in der böhmischen Stadt präsent sind. Gerade die Verbindung zum Leiter des Komotauer Regionalmuseums, Stanislaw Ded, erwies sich als großes Glück für die Verbindung: Gemeinsam mit der Stadtverwaltung lud er rund ein Dutzend Kulturschaffende unterschiedlicher Ausrichtung zu einem Zusammentreffen mit fränkischen Vereinsvertretern in das Parkrestaurant gleich neben dem Komotauer Theater ein und gab damit den Anstoß zum weiteren Ausbau der Beziehungen.

 

 

Museumspädagogen, freischaffende Künstler und Vertreter des Musik- und Tanzbereichs zeigten Interesse an einem Austausch, der sicher in nächster Zeit anlaufen wird und mit einer Tierfoto-Ausstellung eines berühmten Komotauer Fotographen in Erlangen fortgesetzt wird. Die Erlanger Vereinsvertreter planen bereits für den Frühling eine Einbeziehung ins Bühnen- und Informationsprogramm der populären Veranstaltung zum Erlanger Frühling 2012 am Neustädter Kirchenplatz.

Als ein Glücksgriff für die interessierten Erlanger erwies sich die Einladung des sachkundigen Reiseführers und Kreisobmanns der Brüxer Heimatgemeinde, des ehemalige Bürgermeisters von Ochsenfurt, Peter Wesselowsky, der über Geschichte und Gegenwart ausführlich und sehr sachgerecht berichtete.

Rankpro.de