Sie sind hier: 

>> Aktivitäten  >> 2018 - Sonnwendfeier 

  |  

Datenschutzerklärung

  |  

Kontakt

  |  

Linksammlung

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |

 

Sonnwendfeier mit Gastland Russland

 

"Nun Freunde, lasst es mich einmal sagen: Gut wieder hier zu sein, gut euch zu seh'n". Mit diesem Hannes-Wader-Song drückte der Chor der Musikwerkstatt Erlangen seine Verbundenheit mit der Sonnwendfeier aus, die von ihm seit langen Jahren musikalisch eröffnet wird.

Das 35-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Erlangen und der russischen Stadt Wladimir war Anlass, das osteuropäische Land beim diesjährigen Sonnwendfeuer in den Fokus zu setzen. Die osteuropäische Note im Kulturprogramm auf der Bühne wurde dabei vom Kinder Ballett-und Tanzstudio "Arabesque" des Mitgliedsvereins BRÜCKEN e.V. sowie dem Russischen Ensemble DIAMANT aus Jena eingebracht. "Arabesque" besteht unter dem Dach des russisch-deutschen Vereins aus Kindern verschiedener Nationalitäten. Sie begeisterten in ihren bunten Trachten mit zwei russischen Volkstänzen.

 

Arabesque 

 

Unter Vermittlung des städt. Partnerschaftsbeauftragen Peter Steger konnte das vor zehn Jahren in Jena gegründete Russische Ensemble DIAMANT verpflichtet werden, die Feier musikalisch auszugestalten. Dies gelang dem Vokal- und Instrumental- Ensemble hervorragend mit russischen Volksweisen die ins Ohr gingen und den Jahreslauf sowie typische Lebenssituationen besangen.

 

DIAMANT 

 

In Vertretung der erkrankten Bildungsund Kulturreferentin Anke Steinert- Neuwirth hielt Stadträtin Ursula Lanig die Feuerrede. Sie beschrieb die Bedeutung und das daraus entwickelte Brauchtum zur Sonnwende, das naturgemäß in skandinavischen Ländern besonders ausgeprägt ist. Sie ging auch auf 35 Jahre aktive Partnerschaft mit Wladimir ein, die sich über die Zeit zur echten Bürgerpartnerschaft mit zahlreichen freundschaftlichen Verbindungen entwickelt hat.

Narrlangia Rot-Weiß hat die Besucher wieder bestens verköstigt. Leider sorgte das zeitgleich stattgefundene WM-Fußballspiel Deutschland gegen Schweden für mäßigen Publikums-Zuspruch.

Rankpro.de