Sie sind hier: 

>> Aktivitäten vor 2013  >> 2013 - Umgang mit den Vereinsfinanzen 

  |  

Kontakt

  |  

Linksammlung

  |  

Impressum

  |  

Sitemap

  |

 

Der richtige Umgang mit den Vereinsfinanzen
Schulung für Schatzmeister und Kassenprüfer - Wolfgang Wölfle sensibilisiert

 

Wolfgang Wölfle hat in einem stark beachteten Vortrag vor 37 Teilnehmern neben den Aufgaben der Schatzmeister und Kassenprüfer auch wesentliche steuerliche Fragen beleuchtet. Steuerlich werden nichtrechtsfähige Vereine und rechtsfähige Vereine (e.V.) gleich behandelt. Es gibt unter bestimmten Voraussetzungen Steuerbefreiungen und Steuerermäßigungen, wenn ein Verein steuerbegünstigte Zwecke verfolgt (Gemeinnützigkeitsrecht). Ob die Gemeinnützigkeit für einen Verein sinnvoll ist, kann nicht allgemein beantwortet werden.

Vorteile der Gemeinnützigkeit sind z.B.:
-Verein kann Spenden erhalten, die der Spender steuerlich absetzen kann
-Besteuerungsgrenze beim wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb
-Teilweise ermäßigter Steuersatz

Nachteile:
-Mittel sind zeitnah zu verwenden
-Mittelverwendung nur für bestimmte Zwecke
-Etwas höherer Verwaltungsaufwand.

 

 

Die Aufgaben des Schatzmeisters reichen von der Etatplanung über Kassen-/Kontoführung, Buchführung, Stellen von Zuschussanträgen, bis hin zur Erstellung von Verwendungsnachweisen und Zuwendungsbestätigungen. Basis der Geschäftsführung ist die Satzung und eine eventuell vorhandene Geschäftsordnung. Abteilungs-/Gruppenkassen unterliegen in ihrem Handeln und der Mittelverwendung der Verantwortung des Vereins.

Die Kassenprüfer überprüfen die Ordnungsmäßigkeit der wirtschaftlichen Handlungen/Aufzeichnungen und der satzungsgemäßen Mittelverwendung. Sie stellen die Vermögenslage fest, erstatten Bericht an die Mitgliederversammlung und geben Empfehlung zur Entlastung von Vorstand und Schatzmeister. Sie sind nicht an Weisungen gebunden.

Rankpro.de